Metro to Nowhere

Metro-Net: Martin Kippenberger´s imaginäres, weltumspannendes U-Bahn-System mit Eingängen für weit auseinanderliegende Orte auf verschiedenen Kontinenten. Die erste Station wurde 1993 auf der griechischen Kykladeninsel Syros im Mittelmeer errichtet. Auf der anderen Seite des...
By :
Comments : 0

“In any town, at any moment, there are thousands of dramas nobody sees.” Chris Arnade

Who of you does not know them? The HDR digitally self-staging photos of so-called urban explorers with gas masks and military outfits or romantic frill shirts in modern ruins, desolate factories, abandoned flats or warehouses. Only few of these photographers produce in their...
By :
Comments : 0

Henry Moore Sculpture Gallery, Leeds – By andrew Backhouse

This is the first guest article on NOWHERE.org: A sound-map of  a journey taken from Harrogate, North Yorkshire to The Henry Moore Sculpture Gallery in Leeds, West Yorkshire, UK by andrew Backhouse :     Thanks to Andrew Wynter Backhouse for convey his work work on...
By :
Comments : 1

This Way Brouwn

  Zwischen dem 25. und 26. Februar 1961 fragt der Streetwalker und Aktionskünstler Stanley Brouwn Passant_innen nach Wegbeschreibungen, um einen bestimmten Punkt in Amsterdam zu erreichen. Die Passant_innen müssen dazu  aus ihrem Gedächtnis heraus den geographischen Raum...
By :
Comments : 0

God Hates Brickstones

They call you „the pearl of the Elbe-river“, „the metropolis of the north“: Hamburg. Most of your tourists have seen the Alster with the poshy shops; your fancy villas at the shore of the Elbe and of course your gate to the world: the Hamburgian harbor....
By :
Comments : 0

How to do Psychogeography? Gary Snyders lautloses Jagen als psychogeographische Technik

  „Lautloses Jagen heißt, im Unterholz oder irgendwo Stellung zu beziehen und regungslos zu verharren; dann fangen die Dinge an, lebendig zu werden, und sehr bald wird man die Eichhörnchen und die Sperlinge und die Waschbären und die Kaninchen sehen die schon die ganze Zeit...
By :
Comments : 0

Die Dioramen von Sohei Nishino

Street Walker und Fotokünstler Sohei Nishino setzt aus tausenden analogbelichteten Einzelbildern Städte wie Rio, Jerusalem, Bern, Berlin oder Hiroshima zu Dioramen zusammen. Die Ergebnisse sind Luftbilder. Diese Stadtkarten sind zwar geografisch nicht genau, schildern aber...
By :
Comments : 0

Psychogeographie und der symbolische Tausch

Psychogeo… was? Der Begriff der Psychogeographie, so schreibt Guy Debord in der „Einführung in eine Kritik der städtischen Geographie”, geht auf einen „des Lesens und Schreibens unkundigen Kabylen“ zurück. In diesem zusammengesetzten Wort gibt der Begriff Geographie Aufschlus...
By :
Comments : 5

CABINS IN RUSSIA

Log houses and cabins in northwest Russia above the Arctic Circle near the White Sea shore close to Кандалакша [Kandalaksha].Captured during our drift across the Murmansk Oblast, Russia. For more cabins and log houses around the globe: http://cabinporn.com/
By :
Comments : 0

ALTERING REALITIES (VIDEO)

A psychogeographical reconstruction of the impressions and the imaginations by the phenomena of hypnagogic consciousness and oneiric conditions. The sound is taken from the “ALTERING REALITIES” album by Stefan Paulus. More information and free album download @ BUDDHIST ON FIRE...
By :
Comments : 0

Heterotopien und ihre ordnungssystematischen Funktionen

Michel Foucaults Begriff der Heterotopie [hetero (andere) und topos (Ort)] ist eine Möglichkeit, die Welt in der wir leben, die Räume, in denen wir uns bewegen, zu verstehen. Heterotopien sind Räume, die in besonderer Weise gesellschaftliche Verhältnisse repräsentieren, indem sie...
By :
Comments : 1

„…weil Erinnerung ein Raum ohne Landkarte ist…“ JÜRGEN PLOOG

Jürgen Ploog, Langstreckenpilot, CUT-UP Schriftsteller. Er schreibt Geschichten über die Straßen des Zufalls, über Ortswechsel oder das verschobene Zeitkontinuum, um „den Raum hinter den Worten“ zu erkunden. Immer wieder Episoden über Traumsequenzen, Rückblicke...
By :
Comments : 0

DÉRIVE IM VERGESSENEN STADTTEIL, TEIL 1

District 10, der vergessene Stadtteil im Südosten von San Francisco, liegt zwischen den Freeways 280, 101 und Hunters Point. Schrottplätze, Schlachthöfe, Lagerhäuser sind hier angesiedelt. Gerbereien und Klebstofffabriken haben die Bay als Müllkippe benutzt. Der District 10 ist...
By :
Comments : 0

HOW TO DO PSYCHOGEOGRAPHY?

„…unfold a street map […] place a glass, rim down any where on the map, draw around it’s edge. Pick up the map, go out […] and walk the circle, keeping as close as you can to the curve. Record the experience as you go, in what ever medium you favour: film,...
By :
Comments : 0

Street Walker Francis Alÿs

Street Walker Francis Alÿs. Bei einer Kunstaktion schob er einen Eisblock so lange durch die Stadt bis von diesem nichts mehr übrig war. Oder er zeichnet die Spur seiner „Walk Ways“ von der ersten Naht bis zur letzten Naht mit einem Strickpullover nach. Selbst sagt er...
By :
Comments : 0

„Jedes Individuum lebt einen Rahmen, dessen Radius äußerst klein ist“

„Jedes Individuum lebt – geographisch gesehen einen Rahmen, dessen Radius äußerst klein ist“ schreibt Chombart de Lauwe in seiner Forschungsarbeit über „Paris und das Pariser Stadtgebiet“ (1952). Für ihn wird ein Stadtviertel nicht nur durch die...
By :
Comments : 0

Machart und Symbolik russischer Knasttätowierungen

  In diesem auf Deutsch geführten Interview gibt Valery Einblicke in die Machart und Symbolik russischer Knasttätowierungen. Er spricht über Rangabzeichen, Zwangstätowierungen, die gewaltsame Entfernung von zu Unrecht tätowierter Symbole oder die Vielseitigkeit von Wodka als...
By :
Comments : 0

Psychogeography project of 2013 by John Ledger

John Ledgers psychogeography project of 2013 contains maps tracing memories of thoughts, tracks a year of walks, train,bus and car journeys through 4 areas of Yorkshire. He shows what walking through these human landscapes feels like. He also showes that critical issues society...
By :
Comments : 0

DÉRIVE IM VERGESSENEN STADTTEIL, TEIL 2

Im District 10, im Südosten von San Francisco, wurden 1945 die ersten Teile der Atombombe „Little Boy“ auf die USS Indianapolis verladen. Als die Navy 1974 ihren Stützpunkt hier aufgegeben und die Jobs von Tausenden mitgenommen, die Hoffnung auf ein besseres Leben und...
By :
Comments : 0

DÉRIVE IN RICHMOND, USA

Richmond, der Hinterhof Amerikas. Platz Nummer 9 auf der Liste der „Most Dangerous Cities“ in den USA. Das meint auf 100000 Leute kommen 38.3 Morde, 50.4 Vergewaltigungen, 485.8 Raubüberfälle, 512 Körperverletzungen, 1110.7 Einbrüche, 3497.4 Diebstähle and 2471.4 geklaute Autos....
By :
Comments : 0

DÉRIVE IN OAKLAND, USA

Dérive in der Ghost Town, West-Oakland, der Stadtteil zwischen den Interstate Highways 580 und 880. Hier ist der Kriminalitätsschwerpunkt der Stadt. Der San Francisco Chronicle beschreibt dieses Gebiet als „Killing Zone“. Huey Newton, Mitbegründer der Black Panthers, wurde 1989...
By :
Comments : 0